Für Festival-Fans war der Nürburgring in der Eifel satte 29 Jahre lang ein veritables Musik-Mekka: Rock am Ring fand dort Jahr für Jahr statt, mittlerweile lockte das Großevent über 80.000 Musikbegeistere an. Doch vor Kurzem wurde das traurige Ende des Events bekannt gegeben: Da der Vertrag zwischen Rennstreckenbetreiber und Konzertveranstalter nicht erneuert wurde, muss "Rock am Ring" ab dem kommenden Jahr an einer anderen Location stattfinden. Grund genug also, das letzte Mal am Nürburgring zu zelebrieren, bis kein Stein mehr auf den anderen liegt!

Das zumindest muss das erklärte Ziel von Rapper Marteria (31) gewesen sein, der mit seinem rund eineinhalbstündigen Auftritt nicht nur den deutschen Rap feierte, sondern ebenso das legendäre Festival, auf dem auch er logischerweise das letzte Mal auftreten durfte. Nicht nur, dass er sich mit seinen Feature-Partnern Casper und Campino (51) von den Toten Hosen bei den jeweiligen Songs "Alles verboten" und "Die Nacht ist mit mir" absolut grandiose Unterstützung auf die Bühne holte, am Ende hatte der Rostocker noch ein ganz besonderes Ass im Ärmel. "Alle, wirklich alle ziehen ihre T-Shirts aus!", forderte er die über 80.000 frenetisch feiernden Leute im Publikum auf, "Wenn der Beat einsetzt, zu den wirklich letzten 20 Sekunden Rock am Ring, dann schenken wir diesem Festival unser letztes Hemd und alle schmeißen ihre T-Shirts weg!"

Das Publikum folgte dem Aufruf scharenweise, sogar Campino konnte ob dieser emotionalen Szene nicht mehr an sich halten und riss sich das Shirt vom Leibe. Nur Casper war wohl ein wenig zu schüchtern...

Wenn ihr sehen wollt, wie heftig Marteria seinen persönlichen "Rock am Ring"-Abschied gefeiert hat, dann klickt dieses Video:

Marteria, deutscher RapperSascha Steinbach / Getty Images
Marteria, deutscher Rapper
Marteria und Casper bei der 1Live Krone 2018Getty Images
Marteria und Casper bei der 1Live Krone 2018
Rock am RingGetty Images / Freier Fotograf
Rock am Ring


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de