Lana Del Rey (29) erklärte vor Kurzem, dass sie gerne schon längst tot wäre und jung verstorbene Musiker ihre Vorbilder wären. Obwohl sie sich später für diese Aussagen rechtfertigte, eckte sie damit bei vielen an. Besonders Frances Bean Cobain (21), die hautnah miterlebt hat, was es heißt, wenn ein junger Mensch aus dem Leben scheidet, ist von solchen Statements wenig begeistert.

Die Tochter von Kurt Cobain, der sich mit nur 27 Jahren das Leben nahm, findet nämlich an einem frühen Tod so rein gar nichts glamourös. Via Twitter schrieb sie: "Ich habe meinen Vater nie kennenlernen dürfen, weil er jung starb." "Cool", fände sie es demnach nicht, wenn Menschen so früh aus dem Leben scheiden. Den Tweet löschte sie allerdings einige Zeit später und merkte an: "Ich will niemanden angreifen. Ich bin Lana gegenüber nicht feindselig, ich habe nur versucht, die Dinge aus der Sicht von jemandem darzustellen, der eigene Erfahrungen damit gemacht hat." Frances verlor ihren Vater noch bevor sie zwei Jahre alt wurde. Der Nirvana-Sänger wurde mit einer Überdosis Heroin und einem Kopfschuss tot aufgefunden.

Lana Del ReyBullspress / Essential Pictures
Lana Del Rey
Frances BeanWENN
Frances Bean
Frances BeanTwitter/alka_seltzer666
Frances Bean


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de