Jens Büchner (44) hat durch seine Auswanderergeschichte im TV viele Menschen erreicht. Dabei konnte er es, wie alle Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, nicht jedem Recht machen. Bekannte Personen, die polarisieren, gibt es immer wieder und sorgen nicht selten für einen Unterhaltungswert. Doch bei Mallorca-Jens ging der Fan-Hass jetzt eindeutig zu weit.

Der TV-Star musste sich schon häufiger mit fiesen Fanbemerkungen auseinandersetzen, doch jetzt fanden diese offenbar ihren Höhepunkt. Besonders, nachdem er sich öffentlich dazu bekannt hatte, seine Freundin Nadine geschlagen zu haben und dann auch noch herauskam, dass er bei der Stasi war, kochten viele Emotionen über. Doch jetzt wehrt sich der Auswanderer auf seiner Facebook-Seite: "Ich sehe ein, dass man mich nicht lieben muss, aber Morddrohungen gegen meine Person oder auch gegen meine Freundin, gehen gar nicht und werden SOFORT zur Anzeige gebracht!" Sollte Jens wirklich solche Drohungen bekommen haben, ist der Arme wirklich nicht zu beneiden. Auffällig an der Geschichte ist außerdem, dass Jens von einer Freundin spricht und, dass Ex-Freundin Nadine am gleichen Tag einen ähnlichen Post auf ihrer Seite veröffentlichte: "Also ich hab heute echt die Schnauze voll! Man kann Leute, die man im Fernsehen gesehen hat, ja scheiße finden... aber (Mord) Drohungen gehen echt zu weit. Jede Drohung, die ab heute bei mir eingeht, werde ich anzeigen!" Klingt, als hätten sich beide abgesprochen. Dabei waren sie doch zu diesem Zeitpunkt eigentlich gar nicht mehr zusammen. Aber ob Paar oder nicht, das haben weder Nadine noch Jens verdient.

Man muss nicht jedes Gesicht mögen, das einen vom Bildschirm aus anguckt, aber wenn einem etwas nicht gefällt, hat man in den Medien das große Glück einfach wegzuschalten, das Heft aus der Hand zu legen oder die Webseite wegzuklicken.

Daniela und Jens Büchner beim Deutschen Comedypreis 2017
Getty Images
Daniela und Jens Büchner beim Deutschen Comedypreis 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de