Dass Sharon Osbourne (61) von Schönheitseingriffen nicht abgeneigt ist, ist kein Geheimnis. Erst vergangenes Jahr wurde ihr sogar eine Vagina-OP angedichtet. Doch jetzt spricht sie erstmals über eine ganz andere Operation, der sie sich unterzog und lüftet damit ihr Schlankheitsgeheimnis.

1999 ließ sich die Frau von Rocker Ozzy Osbourne (65) nämlich ein Magenband einsetzen um Gewicht zu verlieren. "Wenn mir Leute Komplimente zu meinem Aussehen machten, habe ich mich wie eine Betrügerin gefühlt", gesteht die 61-Jährige nun im Interview mit Entertainment Tonight. Als Grund für diesen Schritt nannte Sharon ihre Esssucht: "Wir alle haben unsere kleinen Süchte und ich bin halt süchtig nach Essen."

Nachdem sie sich früher noch oft übergeben musste, hat sie inzwischen gelernt ihr Verlangen zu kontrollieren. Zwar sündigt die TV-Moderatorin nach eigener Aussage immer wieder Mal, verliert aber mit Hilfe der Atkins-Diät nie ihr Ziel aus den Augen: "Ich würde lügen, wenn ich behaupte ich schummel nie bei meiner Diät. Ich schummel oft, das tun wir alle, aber ich weiß ganz genau, dass ich am nächsten Tag wieder voll und ganz bei der Sache bin."

Sharon ist aber nicht die einzige in der Familie Osbourne die mit Gewichtsproblemen zu kämpfen hatte. Auch Tochter Kelly Osbourne (29) wandelte sich vom moppeligen Teenager zu einer attraktiven Frau. Wisst ihr noch mehr über Kelly? Dann testet euer Wissen in unserem Quiz!

Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Getty Images
Kelly, Ozzy, Sharon und Jack Osbourne
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017
Getty Images
Sharon und Ozzy Osbourne auf dem roten Teppich, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de