Ob das der Grund für Kanye Wests (37) schlechte Laune beim Wireless Festival in London war? Der für seine Großspurigkeit bekannte Rapper hatte auf der Bühne einen 15-minütigen Diss auf Paparazzi und Kritiker gehalten und wurde dafür vom Publikum gnadenlos ausgebuht. Jetzt kam heraus, dass sich Kanye auf dem Weg von Paris nach London im Eurostar wenige Stunden zuvor über eine Sache lautstark bei seiner Gefolgschaft beschwerte: die Qualität des Klopapiers.

Der "Stronger"-Star weigerte sich einem Bericht der britischen Zeitung The Mirror zufolge, das in den Bordtoiletten des Zuges angebotene Klopapier zu benutzen: "Kanye ist sehr eigen, wenn es um sein Klopapier geht. Er konnte es nicht fassen, dass es in einem Erste-Klasse-Abteil nur kratziges Klopapier gab", wird eine Quelle aus Kanyes Umfeld zitiert. "Gegenüber dem Eurostar-Personal machte er keinen Aufstand, aber seinem inneren Kreis klagte er sein Leid. Er mochte die Beschaffenheit nicht und verlangte nach einem weicheren Papier". Kurze Zeit später bekam der Rapper Servietten aus dem Speisewagen gereicht, mit denen er sich zufriedengab.

Möglicherweise war Kanye auch einfach gestresst durch die vierstündige Verspätung des Zugs, durch die er zum Warten am Bahnhof in Paris verdammt war. Und selbst das kleine bisschen Entspannung auf dem stillen Örtchen im Zug war "Yeezus" scheinbar nicht vergönnt.

Garantiert kratzfrei entspannen könnt ihr euch jetzt hier bei unserem Kanye-Quiz:

Kanye WestSIPA/WENN.com
Kanye West
Kanye WestWENN
Kanye West
Kanye WestWENN
Kanye West


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de