Der überraschende Tod von Drew Barrymores (39) Halbschwester Jessica wirft auch weiterhin viele Fragen auf. Wurde zuerst von einem Selbstmord ausgegangen, ist sich Jessicas Bruder John Barrymore hingegen sicher, dass es nur ein Drogen-Missgeschick gewesen sein kann. Nun kommen aber immer mehr Details über Jessicas tragisches Ableben ans Licht und eine quälende Frage steht im Raum: Hätte man sie noch retten können?

Jetzt haben sich nämlich zwei Augenzeugen - eine Mutter und ihr Sohn - gemeldet, die Drew Barrymores Halbschwester im Auto gesehen haben. "Ich kam abends nach Hause und sah sie in ihrem Auto sitzen, sie schaute nach oben und ich dachte sie schläft, ansonsten hätte ich noch was tun können. Ich wünschte, dass ich gewusst hätte, dass da etwas nicht stimmt. Die Polizei kam und sagte, dass sie tot ist. Es war ein Schock. So etwas erlebt man nicht jeden Tag", berichtet der junge Mann und auch seine Mutter ist noch geschockt. Denn sie war es, die Jessica am nächsten Morgen immer noch im Auto sitzend fand.

"Meine Mutter klopfte dann ans Fenster und bekam Panik. Sie rief die Polizei, aber sie war schon tot. Auf der Beifahrerseite lagen jede Menge Pillen", so der Augenzeuge weiter. Eine Tragödie, die auch Drew Barrymore erstmal verkraften muss. Das Interview mit den Augenzeuge könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Folge anschauen:

[Folge nicht gefunden]
Tai Urban/WENN.com
Facebook/Jessica Barrymore
Drew BarrymoreSIPA/WENN.com
Drew Barrymore


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de