Seit rund drei Jahren sang Musiker John Mellencamp (62) für seine Liebste Meg Ryan (52) wohl nicht nur das ein oder andere Liebeslied, er spielte auch die erste Geige in ihrem romantischen Leben. Nun allerdings scheint er kaum mehr zu sein als die Stimme aus dem Off - denn die beiden haben sich ganz offensichtlich getrennt. Und dies nicht erst jetzt, sondern wohl schon vor einigen Wochen.

Dies plauderte nun ein Insider gegenüber dem Magazin Closer Weekly aus, der auch gleich eine Vermutung darüber anstellte, an welchen Problemen das verliebte Duo letztendlich scheitern musste. Seiner Meinung nach nämlich fühlte sich vor allem John nicht mehr so ganz wohl in seiner Haut: "Ich denke, er möchte die ganze Aufmerksamkeit nicht, die er bekam, weil er mit einer Schauspielerin ausging. Ich denke, so schnell wird er keine berühmte Person mehr daten." Zudem seien da auch die langen Trennungen zwischen dem Pärchen gewesen, die wohl ihr Übriges getan hätten - Meg lebt in New York, John in Indiana. "Sie hätte ihre Zelte in Manhatten niemals abgerissen, dort lebt sie mit ihrer Tochter", so die Quelle. "Und sein Herz hängt an Indiana. Er hat als junger Mann geschworen, dass er es niemals wieder verlassen würde, nachdem er es zuvor schon zweimal getan hatte." Dennoch sei er sehr verliebt gewesen, hätte sogar auf eine Hochzeit gehofft. Aber diese Brücke zwischen ihnen ist dann wohl erst einmal gebrochen...

Meg Ryan und Tom Hanks im Dezember 1998
Matt Campbell/AFP/Getty Images
Meg Ryan und Tom Hanks im Dezember 1998
Meg Ryan und Billy Crystal, Schauspieler
Getty Images
Meg Ryan und Billy Crystal, Schauspieler
Billy Crystal und Meg Ryan in Hollywood, April 2019
Joe Scarnici / Freier Fotograf
Billy Crystal und Meg Ryan in Hollywood, April 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de