Einige Rollen verlangen ihren Darstellern definitiv mehr ab als andere. Olivia Munn (34) gehört offenbar zu den ambitionierten Schauspielerinnen, die weder vor authentischen Inhalten zurückschrecken, noch davor, für einen Film an die Grenzen des Erträglichen zu gehen. Aber ist es wirklich nötig, sich die polizeiliche Video-Aufzeichnung eines realen Exorzismus anzuschauen?

Olivia Munn und ihr Filmpartner Eric Bana (46) haben jedenfalls genau das getan. Allein der Titel ihres neuen Films, "Erlöse uns von dem Bösen", lässt nichts Gutes erahnen und so verwundert es nicht, dass der Gruselschocker, der auf der Story dieser Videoaufzeichnung basiert, von Exorzismus handelt und der Frage nach dem Bösen. Die 34-Jährige erzählte nun der britischen Huffington Post, dass die Bänder, die sie sich zur Vorbereitung anschaute, sie bis in ihren tiefsten Kern erschütterten. "Es ist nichts, das man bei YouTube findet, es ist echtes Videomaterial." Munn war dermaßen schockiert, dass sie eine ganze Woche lang nicht schlafen konnte. Kollege Eric Bana blieb sogar drei Wochen schlaflos, doch er habe sich auch die komplette halbe Stunde angeschaut, während sie selbst es nur fünf Minuten aushielt, so Olivia.

Hoffentlich hat sich der Horror ausgezahlt, man mag sich kaum vorstellen, was die beiden auf den Bändern zu sehen bekamen. Eigentlich hatte die attraktive Schauspielerin mit übernatürlichen Dingen bislang nichts am Hut, aber sie sagte nach den Dreharbeiten: "Ich fing als Ungläubige an, aber ich hörte als Gläubige auf." Oha, da kann man auf das Ergebnis, das extrem realistisch sein soll, nur gespannt sein. Oder sollte man sich vielleicht doch eher fürchten...?

Aaron Rodgers und Olivia Munn bei den "ESPYS" in Los Angeles 2016Alberto E. Rodriguez/Getty Images
Aaron Rodgers und Olivia Munn bei den "ESPYS" in Los Angeles 2016
Aaron Rodgers und Olivia Munn bei der Vanity Fair Oscar Party in Beverly Hills 2015Pascal Le Segretain/Getty Images
Aaron Rodgers und Olivia Munn bei der Vanity Fair Oscar Party in Beverly Hills 2015
Aaron Rodgers und Olivia Munn bei "DirecTV und Pepsi Saturday Night" in San Francisco 2016Steve Jennings/Getty Images for DirecTV
Aaron Rodgers und Olivia Munn bei "DirecTV und Pepsi Saturday Night" in San Francisco 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de