Ganz Fußballdeutschland befand sich noch im Freudentaumel nach dem triumphalen Titelgewinn bei der WM 2014, als eine überraschende Nachricht die Fans jäh aus ihrer Glückseligkeit reißen sollte: Philipp Lahm (30), der Kapitän der DFB-Elf, tritt zurück. Und plötzlich steht diese eine, belastende Frage im Raum: Wer soll ihn in seinem Amt beerben und das Team zum nächsten Titel führen? Nun hat sich auch sein Mannschaftskollege Thomas Müller (24) zu diesem Thema geäußert.

Wie die Fans auf Philipp Lahm Rücktritt reagierten, könnt ihr in dieser "Coffee Break"-Folge sehen:

Eigentlich bringt der smarte Bayer selbst die besten Voraussetzungen mit, um Kapitän zu werden. Immerhin ist er ein Antreiber, stets präsent auf dem Platz und genießt unter seinen Teamkollegen offensichtlich den größten Respekt. Aber wenn es nach Thomas Müller geht, schmückt er sich in Zukunft lieber nicht mit der Kapitänsbinde. Auf die Frage, ob er sich generell das Amt zutraut, antwortete er in der Bild: "Zutrauen schon. Wobei ich nicht unbedingt scharf auf das Kapitänsamt bin. Ich brauche keine Binde, um positiv auf die Mannschaft einzuwirken.“

Die Frage nach dem nächsten Kapitän bleibt also weiter offen. Franz Beckenbauer (68) zufolge sollte sowieso Bastian Schweinsteiger (30) der neue Mannschaftschef auf dem Rasen werden, und auch die Promiflash-Leser sähen ihn gern in dieser Position. Die Entscheidung trifft letztendlich jedoch Bundestrainer Joachim Löw (54).

[Folge nicht gefunden]
Thomas Müller und Fußball-WMATP/WENN.com
Thomas Müller und Fußball-WM
EM 2012ActionPress/ MAGICS
EM 2012
Bastian SchweinsteigerWENN
Bastian Schweinsteiger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de