Auch am Mittwoch musste wieder ein Kandidat das Promi Big Brother-Haus verlassen. Diesmal traf es Alexandra Rietz (43), die ihre Koffer packen musste. In Sachen Nominierung gibt es nun fast täglich eine neue Variante. Gestern durften sich die Kandidaten zum ersten Mal auch selbst wählen, doch wie kommt das bei den Zuschauern an?

Was sagt ihr zur Selbstnominierung von Claudia, Paul und Aaron? Findet ihr die Entscheidung gut oder seht ihr dahinter eine gewisse Taktik der Kandidaten, um bis zum Finale bei "Promi Big Brother" zu bleiben? Stimmt ab!

Sowohl Claudia Effenberg (48) als auch Paul Janke (32) und Aaron Troschke (25) nominierten sich selbst und konnten damit aus dem Haus gewählt werden. Am Ende kamen aber alle drei noch mal mit einem blauen Auge davon, da genügend Fans für sie anriefen. Doch nun fragen sich viele, ob diese Selbstnominierung einfach nur eine Taktik ist, um länger im TV-Container zu bleiben oder was die Kandidaten damit wirklich bezwecken.

Ob Aaron weiß, wie gut er bei den Zuschauern ankommt? Schließlich argumentierte er seine eigene Nominierung damit, dass er nicht ins Finale müsste, wenn die Zuschauer ihn dort nicht sehen wollen. Ähnlich erklärte es auch Paul. Er stellte sich zur Wahl, da die Zuschauer ohnehin entscheiden, wen sie weiter im Haus sehen wollte. Claudia dagegen überlegte erst längere Zeit und entschied sich dann für sich selbst. Ob das vielleicht an der persönlichen Nachricht liegt, die sie am selben Tag bekommen hatte und die für große Emotionen sorgte? Schließlich hieß es darin, dass ihre Kinder mächtig stolz auf sie sind und auch Claudia vermisst ihre Lieben total.

Paul Janke, Aaron Troschke, Mia Julia, Alexandra Rietz und Liz BaffoeTwitter / PromiBB
Paul Janke, Aaron Troschke, Mia Julia, Alexandra Rietz und Liz Baffoe
Paul JankeSAT.1
Paul Janke
Claudia EffenbergSat.1
Claudia Effenberg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de