Sechs Staffeln lang flimmerte "Der Prinz von Bel-Air" über den Bildschirm und auch heute noch laufen im Fernsehen immer noch die Wiederholungen. Seinen Startschuss hatte die Kult-Serie im Jahr 1990, zwei Jahre später lief sie auch in Deutschland. Doch was machen die Stars der beliebten Sitcom eigentlich heute?

Für Will Smith (45) war "The Fresh Prince of Bel-Air", wie die Serie im Original heißt, der Beginn einer vielversprechenden Karriere. Es folgten unzählige Kinofilme wie die Men in Black-Trilogie, "Bad Boys" oder "Independence Day". Zuletzt war er Anfang 2014 im Film "Winter's Tale" zu sehen.

Alfonso Ribeiro (42) spielte Wills Cousin Carlton, der meistens ziemlich spießig drauf war und von Will veräppelt wurde. Seither spielt er immer mal wieder kleinere Rollen in Filmen, führt Regie und nahm 2013 an der US-Version des Dschungelcamps - "I'm a Celebrity…Get Me Out of Here!" - teil.

Daphne Maxwell Reid (66) spielte ab Staffel vier die Frau von "Onkel Phil". Sie ist immer noch als Schauspielerin aktiv und war unter anderem in einer Folge von "Crossing Jordan" zu sehen. Zusammen mit ihrem Mann Tim Reid gründete sie ihre eigene Produktionsfirma, die Millennium Studios in Virginia.

Ihre Vorgängerin Janet Hubert-Whitten (58), die die Rolle der Vivian Banks in den ersten drei Staffeln verkörperte, verließ die Serie nicht nur aufgrund von Unstimmigkeiten mit Will Smith, sondern auch weil sie während der Dreharbeiten schwanger wurde und dies ein Verstoß gegen ihren Vertrag gewesen sein soll. Nach "Der Prinz von Bel-Air" war sie unter anderen in einer Episode von Friends und Gilmore Girls zu sehen.

Karyn Parsons (47) spielte die meist nervige Cousine Hilary. Für sie folgten Gastrollen wie zum Beispiel in der TV-Serie "Melrose Place". Größere Rollen blieben jedoch aus.

Tatyana Ali (35) war bei "Der Prinz von Bel-Air" die jüngere Cousine Ashley. Nach dem Aus der Serie machte sie Musik und produzierte mit Will Smith zusammen ihr Debütalbum "Kiss The Sky". Es folgten weitere Serienauftritte und Kinofilme.

Ross Bagley (25) stand in der Serie als Nicky Banks vor der Kamera und war das jüngste Kind der Familie. Nach "Der Prinz von Bel-Air" konnte man ihn neben Will Smith im Film "Independence Day" sehen, danach wurde es erstmal ruhig um ihn. Aktuell dreht der heute 25-Jährige endlich wieder. Diesmal sind es allerdings Horrorstreifen, die Titel "Dead Ringer", "Gilded Cage" und "Legend" haben.

Joseph Marcell (66) kennt man als Butler Geoffrey. Er hatte später kleine Rollen in verschiedenen TV-Serien, darunter "Reich und schön". Er dreht aktuell die Thriller "Caesar" und "Thrice".

Die traurigste Nachricht gibt es jedoch von "Onkel Phil"-Darsteller James Avery (✝68). Der Schauspieler starb Anfang des Jahres in einem Krankenhaus in Los Angeles an den späteren Komplikationen nach einer Herz-OP.

ActionPress/EVERETT COLLECTION, INC.
Will Smith beim Internationalen Filmfestival in Palm SpringsVivien Killilea / Freier Fotograf / Getty Images
Will Smith beim Internationalen Filmfestival in Palm Springs
Alfonso Ribeiro bei der "Summer TCA Tour" 2017Matt Winkelmeyer/Getty Images
Alfonso Ribeiro bei der "Summer TCA Tour" 2017
Will Smith bei der Premiere von "Enemy of the State"Diane Freed / Freier Fotograf / Getty Images
Will Smith bei der Premiere von "Enemy of the State"
Will Smith bei der Premiere von "Concussion" auf dem roten TeppichKevin Winter / Staff / Getty Images
Will Smith bei der Premiere von "Concussion" auf dem roten Teppich
James Avery, Tatyana Ali, Daphne Reid, Karyn Parsons und Alfonso Ribeiro im Juni 2005Getty Images
James Avery, Tatyana Ali, Daphne Reid, Karyn Parsons und Alfonso Ribeiro im Juni 2005
Twitter/Ross Bagley
Will Smith, Willow Smith und Jaden Smith 2008 in New York CityStephen Lovekin/Getty Images for 20th Century Fox
Will Smith, Willow Smith und Jaden Smith 2008 in New York City
James AveryDimitri Halkidis/WENN
James Avery


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de