Fünf Konzerte hatte das Team rund um das skandalumwitterte Ex-Fugees-Mitglied und die sechsfache Mutter Lauryn Hill (39) für Großbritannien geplant. Die Auftakt-Show floppte allerdings bereits grandios beim Publikum in London. Es hagelte am Samstag nicht nur Buhrufe, sondern auch empörte Twitter-Einträge.

Die Fans hatten schon die Nase von der anderthalbstündigen Wartezeit voll, da stand die Sängerin noch nicht einmal auf der Bühne, weiß The Guardian zu berichten. Doch auch als Lauryn dann die Songs ihres Albums "The Miseducation of Lauryn Hill" performte, wurde die Stimmung nicht besser. Nicht nur die Art und Weise, wie die Musikerin ihre Lieder darbrachte, missfiel den Gästen, auch die Akustik soll extrem schlecht gewesen sein - viel zu lauter und unsauberer Sound. All das führte letztendlich dazu, dass viele das Konzert schon vorzeitig verließen. Lauryn zog ihre Show trotz der negativen Stimmung bis zum bitteren Ende durch.

Auf Twitter fasste ein enttäuschter Fan den Abend wie folgt zusammen: "Eine Verschwendung von Zeit und Geld. 90 Minuten zu spät. Außerdem hat irgendjemand Ms Hill gekidnappt und durch eine Indie-Tribute-Band ersetzt."

WENN
WENN
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de