Noch ist das diesjährige Promi-Boxen in vollem Gange, doch schon jetzt wird erste Kritik laut! Obwohl Experte Axel Schulz (45) und Kommentator Frank Buschmann (49) eher Jan Kralitschka (38) beim Bachelor-Kampf vorne sahen, stiegen weder dieser noch Christian (34) als Sieger aus dem Ring. Der Auftakt beim Promi-Boxen wurde als Unentschieden gewertet und sorgte damit für mächtige Kritik unter einigen Beobachtern.

"Der erste Fight ist vorüber, und es gibt ein Unentschieden zwischen Kralitschka und Tews", wurde auf der Facebook-Seite der diesjährigen "Promi-Boxen"-Runde verkündet. Doch dort hagelte es für die Sendung auch bald ein blaues Auge nach dem anderen von den Zuschauern. "Naja, ich weiß nicht. Wenn schon, dann wäre Jan Kralitschka der Sieger", so die individuelle Meinung eines Zuschauers. Ein anderer schien da nur zustimmen zu können: "Das ist die absolute Fehlentscheidung gewesen!!! Jan ist ganz klar der Sieger!!!!" Viele gingen sogar so weit zu behaupten, der Sieg in der Auftakt-Runde des "Promi Boxens" sei das Resultat eines Betruges gewesen: "Schiebung", lautete nämlich das Urteil einiger User im Netz.

Doch was sagt ihr zum Urteil im Bachelor-Kampf: gerechtfertigt oder schwer nachzuvollziehen? Hier könnt ihr abstimmen:

Christian Tews, ehemaliger Bachelor
Andreas Rentz/Getty Images for InTouch
Christian Tews, ehemaliger Bachelor
Jan Kralitschka im Mazda Pop-up-Store 2017
Andreas Rentz / Getty Images
Jan Kralitschka im Mazda Pop-up-Store 2017
Angelina Heger im Juli 2016
Getty Images
Angelina Heger im Juli 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de