Marianne Rosenberg (59) zog es noch zu DSDS, ihr Cousin hingegen versucht sein Glück bei The Voice of Germany! Und anders als die Schlagerqueen wird Randolph Rose (60) auch nicht in der Jury der Castingshow sitzen, sondern auf der Bühne stehen und versuchen, die Kollegen der berühmten Verwandten mit seiner Stimme zu überzeugen. Wenn ihm das heute Abend gelingt, könnte Randolph ein fulminantes, spätes Comeback starten.

Denn der exotische Westfale mit den puerto-ricanischen Wurzeln war Anfang der 1970er Jahre bereits ein Star und im zarten Alter von 17 schon Dauergast in der ZDF-Hitparade, so die Westfälischen Nachrichten. Wie seine Cousine Marianne Rosenberg war auch Randolph mit Schlager erfolgreich, rückte bis auf Platz fünf der deutschen Singlecharts vor. Lange konnte er sich nicht an der Spitze des Musikgeschäfts halten. Doch mit seiner Teilnahme an den Blind Auditions von "The Voice of Germany", für die ihn seine Tochter angemeldet haben soll, macht der 60-Jährige vielleicht einen Schritt zurück ins Rampenlicht.

Den könnte sich Randolph an der Seite von Cousine Marianne vorstellen. Auch wenn er selbst eher auf Jazz und Soul statt auf Schlager steht und, wie Bild berichtet, nur selten Kontakt zu Marianne hat: "Wir haben jeder unsere eigene Geschichte. Aber ich würde mich freuen, wenn wir mal zusammenarbeiten würden." Vielleicht klappt das ja wirklich - wenn nicht die "The Voice of Germany"-Juroren schneller sind und sich Randolph für ihr Team schnappen...

Wie gut kennt ihr euch mit "The Voice of Germany" aus? Klickt euch hier durch unser Quiz:

Marianne RosenbergFacebook/Randolph Rose
Marianne Rosenberg
Marianne RosenbergFacebook/Randolph Rose
Marianne Rosenberg
RTL / Frank Hempel


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de