Wie alle kreativen Köpfe schöpft auch Sängerin Taylor Swift (24) immer wieder ihr eigenes Leben als Inspirationsquelle für neue Songs aus - wie man zu genüge weiß. Denn kaum ein Ex-Freund der Sängerin ward bis dato nicht mit seinem ganz individuellen Trennungslied bedacht worden, mal abgesehen vielleicht von ein paar wohlfeilen, textlichen Wendungen, die des Öfteren auftauchen. Dies Vorgehen jedenfalls hat Taylor schon längst den Ruf eingebracht, heißes Dating-Material zu sein - wer weiß, ob man nicht irgendwann in einem ihrer Tracks landet! Diese Sicht der Dinge allerdings findet die Gute so ganz und gar nicht charmant.

Um nicht zu behaupten: Langsam aber sicher geht es der jungen Dame gewaltig gegen den Strich, dass sie ständig darauf angesprochen wird, wie sie ihre Werke zu Papier und in Notenform bringt - tausendmal erzählt ist die Geschichte, noch häufiger von ihr selbst kommentiert. Im australischen Format Jules, Merrick & Sophie meinte sie daher indigniert ob dieser ganzen Debatte: "Ehrlich, ich finde, dass ist ein sehr sexistischer Blickwinkel, der da eingenommen wird. Niemand sagt etwas über Ed Sheeran. Niemand spricht einmal von Bruno Mars. Sie schreiben alle Songs über ihre Exen, ihre derzeitigen Freundinnen, ihr Liebesleben und keiner hisst da einmal die rote Flagge." So betrachtet ist Taylors Unmut wohl durchaus verständlich!

Ihr findet ohnehin, dass man sich einfach an der tollen Musik des Starlets erfreuen sollte? Wenn ihr als Fans alles über Taylor wisst, dann beweist dies doch einfach hier:

Taylor SwiftDimitrios Kambouris
Taylor Swift
Taylor SwiftWENN
Taylor Swift
Taylor SwiftBridow/WENN.com
Taylor Swift


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de