Ob die Kommentare und Urteile, die sie wegen ihres aktuellen Aussehens hinnehmen musste, nun doch langsam aber sicher zu viel werden, als dass ihr Herz es verkraften könnte? Eigentlich hatte Renée Zellweger (45) doch behauptet, es sei für sie in Ordnung, wenn man den optischen Wandel, den sie durchlebt hat, sehen kann. Denn dieser sei auch Ausdruck für eine neue innere Ruhe, einen Frieden, den sie nun gefunden hat. Vielleicht ist Renées Gelassenheit aber doch nicht ganz so unerschütterlich, wie sie selbst erklärt hat. Denn angeblich weint sie sich derzeit oft aus - an den Schultern ihres Partners Doyle Bramhall II (45).

"Renée denkt, dass es unfair ist, dass ihr Gesicht zur Zielscheibe gemacht wurde, bedenkt man die anderen Filmstars, die ebenfalls kosmetische Behandlungen hinter sich haben und auf denen deswegen nicht herumgehakt wird. Sie ist regelrecht zerstört von den Reaktionen und ihr Selbstbewusstsein hat einen schweren Schlag erlitten", so eine Quelle im Gespräch mit dem britischen Magazin Closer. Doch damit nicht genug: Jahrelang soll sie gehadert haben, von Selbstzweifeln gequält gewesen sein. Nun beginne alles wieder von vorne.

Ist alles über den Haufen Geworfene dann letztlich beim Alten geblieben für die Darstellerin? Womöglich ist es jetzt sogar schlimmer, denn um Partner Doyle fürchte sie nun ebenfalls: "Nach dem ganzen Gerede um ihr Aussehen macht sie sich auch große Sorgen darüber, dass Doyle abgeschreckt werden könnte. Sie hat sich bei ihm darüber ausgeweint, dass sie spürt, dass die Leute über sie lachen." Bleibt nur zu hoffen, dass sie an den Schultern ihres Liebsten auch weiterhin Trost findet...

Renee ZellwegerBrian To/WENN.com
Renee Zellweger
Renee ZellwegerGetty Images
Renee Zellweger
Renee Zellweger und Doyle Bramhall IIGetty Images
Renee Zellweger und Doyle Bramhall II
Renee ZellwegerGetty Images
Renee Zellweger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de