Dieses Jahr wurden die MTV EMAs zum 20. Mal verliehen und zahlreiche Stars der Musikszene waren wieder nominiert. Nach dem obligatorischen Schaulaufen auf dem Red Carpet, lieferten unter anderem Ed Sheeran (23), Ariana Grande (21) und U2 spektakuläre Performances auf der Bühne im schottischen Glasgow. Und zum 20. Jubiläum versprach Host Nicki Minaj (31) die beste Show aller Zeiten.

Kiesza
Screenshot MTV
Kiesza

Und natürlich durften sich auch dieses Jahr wieder die angesagtesten Künstler über eine der begehrten Auszeichnungen freuen. Sängerin Nicki Minaj war in einer Doppelrolle zu sehen, denn sie trat nicht nur auf, sondern führte auch als Moderatorin durch den Abend. In einem dramatischen mega langen Rüschenrock begrüßte Nicki von der Decke hängend die kreischende Menge und überließ dann gleich dem Eröffnungs-Act die Bühne. Keine Geringere als Ariana Grande durfte als erste Künstlerin auftreten. In einem spacigen Outfit mit sexy kniehohen Stiefeln performte sie ihre Songs "Problem" und "Break Free" und durfte nur Minuten später schon den ersten Award des Abends für den "Besten Song" entgegen nehmen.

Ariana Grande
Screenshot MTV
Ariana Grande

Danach folgten die Live-Performances von Kiesza (25), Charlie XCX, U2, Nicki Minaj, Ed Sheeran und Enrique Iglesias (39). Auch die hochschwangere Alicia Keys (33) gab sich die Ehre und performte eine Ballade am Piano. Über den Award für "Global Icon", den letztes Jahr Eminem (42) einsackte, durfte sich dieses Jahr der legendäre "Prince of Darkness" Ozzy Osbourne (65) freuen. Leider schaffte es der "Best German Act" Revolverheld nicht, den begehrten "Worldwide Act" dieses Jahr abzuräumen. Der ging nämlich an Bibi Zhou aus China.

Nicki Minaj
Screenshot MTV
Nicki Minaj

Seht hier weitere Gewinner der European Music Awards 2014:

Ed Sheeran
Screenshot MTV
Ed Sheeran

Bester Song: Ariana Grande für "Problem"
Bestes Video: Katy Perry für "Dark Horse"
Bester Look: Katy Perry
Bester weiblicher Act: Ariana Grande
Bester männlicher Act: Justin Bieber
Best Live-Act: One Direction
Bester Pop-Act: One Direction
Bester Rock-Act: Linkin Park
Bester Alternative-Act: Thirty Seconds To Mars
Bester Hip Hop-Act: Nicki Minaj
Bester Push-Act: 5 Seconds Of Summer
Bester World Stage-Act: Enrique Iglesias

Ozzy Osbourne, Rocker
Lia Toby/WENN.com
Ozzy Osbourne, Rocker
Alicia Keys
Screenshot MTV
Alicia Keys