Dank ihres Zusammenhalts als Mannschaft spielte sich die DFB-Elf diesen Sommer in Brasilien zum WM-Sieg. Auf diesem Ansatz ist der neue Film aufgebaut, der noch einmal alle Geschehnisse rund um den großen Sport-Triumph des Jahres 2014 rekapituliert. Doch ein Tweet, der sich genau um dieses Thema drehte, führte jetzt zu einer fiesen Panne im offiziellen Kino-Trailer zu "Die Mannschaft".

Tim Edwards/WENN.com

"Brasilien hat Neymar. Argentinien hat Messi. Portugal hat Ronaldo. Deutschland hat eine Mannschaft." - mit diesen Worten startet der 56 Sekunden lange Film. Angeblich sei dies ein Zitat des Liverpool-Kickers Steven Gerrard (34), das dieser bei Twitter veröffentlicht hatte. Doch: Der Ausspruch stammt gar nicht von Gerrard! Laut "11 Freunde" ist der 18-jährige Seumas Beathab, ein schottischer Krankenhaus-Angestellter, für den Spruch verantwortlich - aus Jux hatte er beim Kurznachrichtendienst den Namen des Fußball-Stars angenommen und als Profilbild ein Foto von Gerrard eingestellt. Die Macher von "Die Mannschaft" sind ihm prompt auf den Leim gegangen und setzten den klangvollen Spruch als Motto für ihren offiziellen Trailer ein. Dumm gelaufen!

Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger nach dem WM-Sieg 2014
© 2014 Constantin Film Verleih GmbH
Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger nach dem WM-Sieg 2014

Beathab hat übrigens nur durch Zufall von seinem unverhofften Ruhm erfahren: Er sah den Trailer im Netz und hielt ihn zunächst für ein unbedeutendes Promi-Video. Erst als die Premierenfeier stattgefunden hatte und User immer öfter den Trailer erwähnten, bemerkte er den Zitat-Irrtum und löste ihn - natürlich via Twitter - auf...

Manuel Neuer, Thomas Müller, Fußball-WM und Philipp Lahm
ATP/WENN.com
Manuel Neuer, Thomas Müller, Fußball-WM und Philipp Lahm

Wenn ihr euch selbst ein Bild von der Panne im WM-Trailer machen wollt, schaut ihn euch hier an: