Nach langen Wochen der Schwangerschaftsübelkeit scheint es Herzogin Kate (32) endlich wieder besser zu gehen. Die ersten royalen Pflichten hat sie bereits wiederaufgenommen. Doch war die Freude darüber etwa verfrüht? Angeblich ist die werdende Mutter nur aus einem Grund in die Öffentlichkeit zurückgekehrt: um ihren Gatten Prinz William (32) zu beschwichtigen. Der soll nämlich richtig mies gelaunt sein.

Herzogin Kate und Prinz William
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William

In den vergangenen Wochen musste William nicht nur sämtliche Termine ohne die Begleitung seiner Frau wahrnehmen, sondern auch jene Veranstaltungen besuchen, zu denen Kate eigentlich sogar allein hätte gehen sollen - doppelt unangenehme Pflichten für den zweiten Thronfolger also. Darüber hinaus steht auch noch in den Sternen, wie viele der kommenden Termine die Herzogin überhaupt wahrnehmen kann. Und das geht William anscheinend so richtig gegen den Strich. Vor allem die Tatsache, dass Kate einen Trip nach Malta im September an ihn weitergeben musste, sei ihm übel aufgestoßen. "William wollte an diesem Wochenende eigentlich die Hochzeit seines Freundes Charlie Gilke in Italien besuchen", verriet ein Insider gegenüber Daily Mail. Deshalb habe er auch die meiste Zeit des Ausflugs mit schlechter Laune verbracht. Kate wolle ihn nun langsam wieder beruhigen, indem sie allmählich in die Öffentlichkeit zurückkehrt.

Herzogin Kate und Prinz William
Getty Images
Herzogin Kate und Prinz William

Armer William! Bleibt nur zu hoffen, dass sich die dunklen Wolken schnell verziehen und die Vorfreude aufs zweite Baby wieder überwiegt. Und zu euer Erheiterung dient vielleicht auch dieses Quiz über Prinz William:

Prinz William
WENN
Prinz William