Drei Monate ist es nun her, dass er den Verlust seines geliebten Vaters erleben musste. Nun hat sich Robin Williams' (✝63) Sohn erstmals öffentlich zu Wort gemeldet und erklärt, wie er mit dem Tod seines Vaters zurechtkommt.

Robin Williams
Getty Images
Robin Williams

Am Donnerstag hielt Zak eine Rede bei der Christopher & Dana Reeve Foundation Fundraising Gala in New York City und erklärte im anschließenden Interview mit Us Weekly, dass er langsam wieder in den Alltag zurückfinde. "Uns geht es gut", sprach er auch stellvertretend für seine beiden Halbgeschwister Zelda (25) und Cody (22), die mit ihm als Erben von Williams' Vermögen von 40 Millionen Euro antreten sollen. "Wir gewöhnen uns an die Normalität. Alles geschieht Schritt für Schritt."

Robin Williams und Zelda Williams
L. Gallo / WENN
Robin Williams und Zelda Williams

Was Zak und seine Frau betreffe, stehe derzeit im Vordergrund, Gutes zu tun: "Sie führt ein Büro für Human Rights Watch in San Francisco und wir arbeiten mit ihnen zusammen, um Gutes für die Welt zu tun." Dafür war wohl nicht zuletzt sein Vater ein Vorbild: "Dad hatte eine fast kindliche Liebe und er teilte diese Liebe mit den Leuten, mit jedem. Und diese Fähigkeit, großherzig, großzügig und nett zu sein, ist etwas, was wir mit den kommenden Generationen teilen möchten."

Robin Williams
FayesVision/WENN.com
Robin Williams