Wie hätte es wohl auch anders sein sollen: Bei ihrem letzten öffentlichen Termin in einem Kinderhospiz im englischen Norfolk sah die derzeit schwangere Herzogin Kate (32) einmal mehr hinreißend und wunderschön aus, ihr Lächeln war dabei aber dennoch das schönste Accessoire. Doch trotz ihrer sichtlich guten Laune gab es auch einen sehr emotionalen Moment für die Britin: Als ihr eine Frau begegnete, die zu Beginn des Jahres einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hatte, brach die werdende Mutter ob ihrer Rührung und Ergriffenheit in Tränen aus.

Herzogin Kate
WENN
Herzogin Kate

Leigh Smith heißt die 33-jährige Landsmännin Kates, die diese sehr mit der Geschichte bewegte, dass sie im Februar ihre Tochter Beatrice im Alter von gerade einmal drei Monaten verloren hatte. Wie Leigh laut Us Magazine den Reportern vor Ort erzählte, hätte sie damals schon einen Brief an Kate geschrieben, in dem sie davon berichtete, wie sehr sie das Hospiz nach diesem Verlust unterstützt hätte. Kate hätte bereits zu diesem Zeitpunkt viel Anteil an ihrem tragischen Erlebnis genommen und sich bei ihr schriftlich dafür bedankt, dass sie darüber erfahren durfte. Nun also trafen sich die Frauen erstmals persönlich - und als die junge Adelige Leigh in den Arm nahm, konnte die Herzogin ihre übersprudelnden Gefühle einfach nicht mehr bändigen und begann zu weinen. "Sie sind eine so tapfere Frau - es tut mir so, so schrecklich leid", soll sie gesagt haben. Kate weiß selbst allzu gut, was es heißt, Nachwuchs zu haben - diese Empathie für andere macht sie nur umso liebenswürdiger.

Herzogin Kate
Getty Images
Herzogin Kate

Herzogin Kate
Getty Images
Herzogin Kate