Mit ihren schrillen Outfits sorgt Lady GaGa (28) wohl beinahe täglich für Aufsehen. Sie kleidet sich stets so abwechslungsreich, dass man sich an ihr einfach nicht sattsehen kann. Dennoch, es dürfte wohl nicht allzu selten vorkommen, dass die Sängerin wegen ihrer schrillen, auffälligen Art als verrückt bezeichnet wird. Darauf hat die "Applause"-Interpretin nun allerdings eine ganz einleuchtende Antwort.

Lady GaGa
Santi/Splash News
Lady GaGa

"Ich bin nicht verrückt, ich bin kreativ", steht auf einer kleinen Clutch der 28-Jährigen, die sie bei sich hat, als sie in New York landet. Dazu gibt es ein Outfit, das auf gewisse Weise schon auffällig ist, aber im Vergleich zum kürzlich ausgeführten, silbern glitzernden Stachel-Outfit ohne Frage als alltäglich bezeichnet werden kann. Rote und weiße Blockstreifen auf einem Faltenrock und eine wuchtige Jacke aus Neopren kombiniert die Künstlerin nämlich zu schwarzen Schnürstiefeln mit Mega-Absatz. Was wohl am meisten auffallen dürfte, ist die Frisur von Lady GaGa, denn mit einer solchen hat man sie noch gar nicht gesehen: Raspelkurzer Pony trifft auf dunkelblonden Longbob. Öfter mal was Neues - auf eine Erfüllung dieser Redensart kann man sich bei der populären Entertainerin eigentlich immer verlassen.

Lady GaGa
SIPA/WENN.com
Lady GaGa

Wie gut ihr Stefani Germanotta, so der bürgerliche Name der Verwandlungskünstlerin, kennt, könnt ihr in diesem Quiz herausfinden:

Lady GaGa
Steve Searle/WENN.com
Lady GaGa