Neben einem Basketball-Spiel und einem Besuch im Weißen Haus bei Barack Obama (53), trafen Prinz William (32) und Herzogin Kate (32) während ihres USA-Aufenthaltes auch auf die ehemalige US-amerikanische Außenministerin Hillary Clinton (67). Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung gab es im Anschluss natürlich auch noch etwas Zeit für private Gespräche - und offensichtlich auch für einige lieb gemeinte Mama-Tipps.

Herzogin Kate, Prinz William und Hillary Clinton
Pool / Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William und Hillary Clinton

Wie eine Quelle gegenüber Radar Online berichtet, legte Hillary Kate ans Herz, für ihre Kids zu singen, "denn Studien zufolge soll dies sehr wohltuend sein." Wie Hillary beteuert haben soll, habe sie einst für Tochter Chelsea (34) gesungen, die jetzt selber Mutter ist und während der Veranstaltung stets an der Seite ihrer lieben Frau Mama verweilte. Doch Chelsea habe den Gesang ihrer Mutter damals nicht sonderlich genossen. Natürlich gratulierte man sich auch noch gegenseitig zur Schwangerschaft und zum bereits geborenen Nachwuchs im Falle der Clintons.

Herzogin Kate, Prinz William und Hillary Clinton
Pool / Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William und Hillary Clinton

Direkt im Anschluss ging es für William und Kate dann zum Basketball-Spiel, bei dem sie auf Beyoncé (33) und Jay-Z (45) trafen. Hierfür tauschte der Prinz sogar seinen feinen Zwirn gegen ein lässiges Karohemd.

Herzogin Kate, Prinz William, Hillary Clinton und Chelsea Clinton
Pool / Getty Images
Herzogin Kate, Prinz William, Hillary Clinton und Chelsea Clinton