Der Missbrauchs-Skandal rund um den einstigen TV-Liebling Bill Cosby (77) scheint noch lange kein Ende zu nehmen, denn immer wieder kommen weitere Details über seine angeblichen Taten ans Tageslicht. Jetzt haben fünf seiner vermeintlichen Opfer sich erstmals im Fernsehen bei CNN zu Wort gemeldet und sich tapfer den Fragen der Öffentlichkeit gestellt und ihre Anschuldigungen gegen den Schauspieler geäußert.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Unter anderem sprachen Patti "P.J." Masten, Barbara Bowman und das ehemalige Playmate Victoria Valentino, erstmals darüber, was ihnen der Schauspieler vor vielen Jahren angeblich angetan haben soll. Eine sagte sogar, dass es noch viele weitere Opfer geben würde. "Ich persönlich kenne ehemalige Playboy-Bunnys, die sich zu sehr schämen und viel zu viel Angst haben, sich öffentlich zu melden", berichtete diese. Warum sie selbst sich jetzt erst zu Wort melden, dafür haben die fünf Frauen eine simple Erklärung: Es habe ihnen damals einfach niemand geglaubt und deshalb hätten sie sich nicht getraut, damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Ein mutmaßliches Opfer erzählte seinem damaligen Boss von den Missbräuchen und dieser meinte nur: "Glaubst du wirklich, dass dir irgendjemand glauben wird? Das ist Hugh Hefners bester Freund. Halt deinen Mund!"

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Der Playboy-Mogul und enger Freund des Schauspielers soll von den Vergewaltigungen damals nichts mitbekommen haben und zeigte sich entsetzt. Jetzt haben die vermeintlichen Opfer endlich den mutigen Schritt gewagt und sich getraut über die Vorfälle von vor fast 50 Jahren zu sprechen. "Wir haben eine Verantwortung gegenüber all diesen anderen Frauen, die Öffentlichkeit darüber aufzuklären, was dieser Mann getan hat", erklärte Barbara Bowman in der TV-Show.

Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby

Die fünf Frauen berichteten in dem Interview, dass sie alle angeblich von Bill Cosby in den 1970er Jahren unter Drogen gesetzt und von diesem dann sexuell missbraucht worden seien. Auch das Model Janice Dickinson (59) soll zu seinen angeblich 19 mutmaßlichen Opfern zählen und die Liste scheint noch lange nicht vollständig zu sein. Der Schauspieler selbst hat sich bislang zu den Vorwürfen noch nicht offiziell geäußert.