Die Akte Bill Cosby (77) wächst und wächst. Immer neue mutmaßliche Opfer, weitere traurige Geschichten über den Comedian, wachsende Fassungslosigkeit. Der Anwalt von Judy Huth, einer der Frauen, an denen sich Cosby vergangen haben soll, möchte nun erneut Zeugen dafür gefunden haben, dass der Hollywood-Star zumindest in diesem speziellen Fall auch tatsächlich schuldig ist.

Bill Cosby
Guillermo Proano/WENN.com
Bill Cosby

Wie Associated Press berichtet, soll Marc Strecker, so der Name des Juristen, offiziell bereits am Freitag bei einem Gericht in Los Angeles ein Dokument eingereicht haben, in dem er von zwei Personen spricht, die Cosbys Tat gegen seine Klientin im Jahre 1974 bestätigen können. Ihre Identität wurde allerdings nicht preisgegeben, genauso wenig, was sie konkret zur Verhandlung beitragen können. Allerdings wurde dem Ganzen eine Erklärung eines Psychologen beigefügt, welcher zu entnehmen ist, dass er davon ausgehe, dass die Klägerin als Jugendliche sexuell missbraucht wurde. Judy behauptet, sie sei damals zusammen mit einer 16-jährigen Bekannten vom heute 77-Jährigen mit ins Playboy-Haus genommen worden. Dort hätte er sich dann an ihr in einem Badezimmer vergangen.

Bill Cosby
Splash News
Bill Cosby
Bill Cosby
Getty Images
Bill Cosby