Wenn es darum geht, ein Produkt an den Mann zu bringen, dann ist Heidi Klum (41) die Richtige. Alles, was sie anfasst, wird zu Gold - kein Wunder also, dass sich Unternehmen um sie als Werbepartner förmlich reißen. Ihr neuester Deal mit einer Spielzeugkette ging nun aber etwas nach hinten los, denn es hagelt Kritik.

Heidi Klum
PNP/WENN.com
Heidi Klum

Dass Kinder hoch hinaus wollen, ist bekannt. Heidi Klum wollte ihnen dabei scheinbar helfen - doch brauchen sie dafür wirklich High Heels? Für das Einzelhandelsunternehmen "Toys 'R' Us" beteiligte sich das Model unter anderem an dem Design für Schuhwerk für dreijährige Mädchen. Bis dahin eigentlich nichts Ungewöhnliches - wären da nicht die Absätze! Die stoßen nämlich besonders vielen Eltern bitter auf, denn die befürchten eine viel zu frühe Sexualisierung und können nicht nachvollziehen, warum ihre Töchter in dem jungen Alter High Heels tragen sollten.

Heidi Klum
Getty Images
Heidi Klum

Sowohl Heidi, als auch das Unternehmen haben sich zu dem Skandal bisher nicht geäußert. Aus dem Sortiment wurden die Schuhe auch nicht genommen, sodass bei vielen die Wut weiter wächst.

Heidi Klum
WENN
Heidi Klum