Dass Jessica Alba (33) eine der schönsten Frauen der Welt ist, würde heute wohl kaum jemand bestreiten. Das war nicht immer so. Nun erzählte die Schauspielerin von schlechteren Zeiten aus ihrer Vergangenheit und verriet, wie sie es ihren Töchtern leichter machen will.

Jessica Alba und Johnny Knoxville
Christopher Polk/Getty Images
Jessica Alba und Johnny Knoxville

In jungen Jahren war Jessicas Beliebtheitsgrad eher niedrig: "Immer wenn ich als Kind oder Jugendliche gemobbt wurde, hat meine Mutter gesagt: 'Du bist ein schönes Mädchen. Sie sind nur eifersüchtig.' Das hat nie geholfen. Ich möchte, dass meine Mädchen wissen, dass wahre Schönheit bedeutet, dass man freundlich zu den Menschen ist, ihnen hilft und selbst bescheiden ist", meint sie im Interview mit der Natural Health.

Jessica Alba
WENN
Jessica Alba

Eine weitere Lektion, die Jessica aus ihrer Kindheit zog, ist der Umgang mit dem Essen. In ihrer Heimatstadt war gesunde Ernährung nämlich nicht gerade populär. "Alles war in Dosen und frittiert und schmeckt genau gleich. Ich wurde Vegetarierin mit zwölf, habe dann mit 16 aufgehört. Aber diese vier Jahre waren sehr interessant, weil es mir eine vollkommen neue Welt von frischen Lebensmitteln und alternativen Proteinquellen eröffnet hat." Bis heute ist Jessica dieser Linie treu geblieben und ernährt sich extrem gesund und ausgewogen.

Jessica Alba, Honor Marie Warren und Cash Warren
WENN
Jessica Alba, Honor Marie Warren und Cash Warren