Silvester verbrachte Selena Gomez (22) gemeinsam mit anderen prominenten Gesichtern wie Kendall Jenner (19), Gigi Hadid (19) oder Cody Simpson (17) in Dubai. Dort feierten die jungen Stars ausgelassen, wollten aber auch ein wenig arabische Kultur miterleben. Die Reisegruppe unternahm also einen Ausflug in die bekannte Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi. Mit ihrer Freizügigkeit sorgte Selena dort allerdings für einen kleinen, aber unangenehmen Zwischenfall.

Selena Gomez und Kendall Jenner
Instagram/selenagomez
Selena Gomez und Kendall Jenner

Für ein Erinnerungsfoto auf Instagram, das die Sängerin mittlerweile gelöscht hat, posierte sie vor den goldenen Wänden der Moschee und ließ ihren Fußknöchel unter ihrem schwarzen Hidschāb hervorblitzen. Wie TMZ nun berichtet, war genau das der Grund für Selenas Rauswurf aus dem weltberühmten Gebetshaus. Außerdem sei auch die sexy Pose der 22-Jährigen ein absolutes No-Go gewesen. Selena machte sich offensichtlich einen Spaß während des Moschee-Besuches - als respektvoll kann man diese Aktion dagegen vielleicht eher nicht bezeichnen.

Selena Gomez
Splash News
Selena Gomez

Doch Selena ist damit nicht die erste Promi-Dame, die einer Moschee verwiesen wurde. Sie tritt quasi in Rihannas (26) Fußstapfen, denn diese wurde im Jahr 2013 bereits aus demselben Gebäude herausgeschmissen.

Rihanna
Instagram/Rihanna
Rihanna

Wie gut ihr Selena kennt, könnt ihr nun in diesem Quiz herausfinden: