Er war der Garant für den WM-Titel im vergangenen Sommer, durch seine spektakulären Paraden spielte er sich in die Herzen der Fans: Manuel Neuer (28) ist spätestens seit dem Triumph in Brasilien eine absolute Torwart-Legende. Nach seiner Auszeichnung zu Deutschlands "Fußballer des Jahres" wurde dem Spieler des FC Bayern München nun eine weitere, große Ehre zuteil: Er wurde jetzt zum "Welt-Torhüter" gewählt.

Manuel Neuer mit dem WM-Pokal
Getty/ Pool
Manuel Neuer mit dem WM-Pokal

Bei der jährlich stattfindenden Wahl der IFFHS konnte Neuer seinen Titel aus dem vergangenen Jahr eindrucksvoll verteidigen. Mit großem Vorsprung wurde der 28-Jährige durch eine Expertenjury ausgezeichnet. Die Begründung liest sich demnach wie eine einzige Verbeugung vor seinen Fähigkeiten: "Er ist technisch versiert und nicht nur darauf bedacht, sein Tor zu verteidigen (er ließ nur 4 Tore in 17 Bundesliga-Partien zu, ein neuer Rekord!), sondern kann durch seine schnelle Auffassungsgabe auch als Libero agieren." Diese Vielseitigkeit sicherte ihm die Trophäe vor den anderen beiden WM-Überraschungen Thibaut Courtois (Belgien) und Keylor Navas (Costa Rica).

Manuel Neuer
SIPA/WENN.com
Manuel Neuer

In wenigen Tagen steht für Manuel Neuer noch ein weiteres wichtiges Event an: Neben Lionel Messi (27) und Cristiano Ronaldo (29) steht er in der engeren Auswahl zur Wahl als "Weltfußballer des Jahres" - es wäre das erste Mal in der Geschichte, dass ein Torhüter die Trophäe erringen würde.

Manuel Neuer
Getty Images
Manuel Neuer