Die Familienverhältnisse im Hause von Mama June Shannon und ihrem bekannten Töchterchen Honey Boo Boo (9) waren in den letzten Wochen doch sehr angespannt, obwohl sich die Situation jüngst zu bessern schien. Jetzt allerdings machte ihr Onkel Poodle eine neuerliche Schreckensmeldung bekannt: Er wäre am Neujahrstag fast gestorben - und seine Familie interessierte das nicht einmal!

Honey Boo Boo
Facebook/ Uncle Poodle
Honey Boo Boo

Offensichtlich war Poodle am 01. Januar mit einem gefährlich hohen Puls aufgewacht. Wie er selbst erzählte, fühlte er sich, als würde sein Herz jeden Augenblick aus seiner Brust herausspringen. Wie TMZ des Weiteren berichtet, sei er dann auch sofort medizinisch versorgt worden, ohne dass seine Angehörigen da gewesen wären, um sich um ihn zu kümmern. Sein Bruder Sugar Bear schrieb ihm zwar ein paar Kurznachrichten, aber ansonsten hätte sich niemand nach seinem Zustand erkundigt. Auch June, zu der Poodle selbst Kontakt gesucht hatte, gab ihm nicht einmal eine Antwort.

Honey Boo Boo und Mike Thompson
Jason Winslow / Splash News
Honey Boo Boo und Mike Thompson

Zu allem Überfluss wird auf den Reality-TV-Star nach seiner Genesung aber noch ein ganz anderes Problem zukommen: 150.000 Dollar dürfte ihn sein einwöchiger Aufenthalt in der Klinik wohl kosten. Das Problem? Poodle hat keine Krankenversicherung.

Honey Boo Boo
Splash News
Honey Boo Boo