Die Golden Globes sind in Hollywood ein echtes Highlight und bis auf wenige Ausnahmen lässt sich bei solch einem Event auch die gesamte A-Prominenz blicken. Aber auch wenn die Stars noch so gerne im Rampenlicht von Los Angeles stehen, wohnen viele von ihnen nicht dort und mussten nach der Preisverleihung wieder nach Hause reisen. Damit machten sie den Flughafen zu einem waschechten Promi-Laufsteg, wo sich die Superstars die Klinke in die Hand gaben.

Julianne Moore
247PapsTV / Splash News
Julianne Moore

Reese Witherspoon (38), die auf dem roten Teppich ein echter Hingucker mit ihrem Funkelkleid war, sah am Airport schon wesentlich legerer aus. Mit Sonnenbrille auf der Nase und in eine dicke Jacke gekuschelt flanierte sie zum Gate und ließ es sich dabei nicht nehmen, ein paar Autogramme zu schreiben. Etwas enttäuschen musste ihre Anhänger hingegen Preisträgerin Julianne Moore (54). Die war zwar auch ganz lässig unterwegs, stand aber unter gehörigem Zeitdruck, wie sie gegenüber den Paparazzi erklärte: "Ich muss zum Spiel meines Sohnes!" Autogramme gab es deshalb nicht, dafür aber eine wunderbar sympathische Julianne Moore.

Reese Witherspoon
Splash News
Reese Witherspoon

Wer sich noch am Flughafen blicken ließ, könnt ihr euch in unserem "Newsflash" anschauen.

Ethan Hawke
247PapsTV / Splash News
Ethan Hawke