Man hätte ihn vermutlich kaum wiedererkannt, hätte man nicht gewusst, dass sich an diesem Set tatsächlich Bradley Cooper (40) herumtreibt: Für seinen Film "American Sniper", der dem Darsteller dieses Jahr zum dritten Mal in Folge eine Oscar-Nominierung einbrachte, veränderte sich Bradley total. Er legte immerhin rund 20 Kilo Muskelmasse für seine Rolle als Scharfschütze Chris Kyle zu, was für eine Verwandlung! Damit diese auch glückte, hatte Bradley eine regelrechte Ess-Diät verschrieben bekommen: Viermal so viele Kalorien am Tag wie eigentlich empfohlen nahm er zu sich, im Klartext: 8.000!

Bradley Cooper
Bulls / Mirrorpix
Bradley Cooper

Dass so eine immense Nahrungsaufnahme auch ihre Zeit braucht, dürfte wohl einleuchtend sein. Deswegen, so verriet Produzent Jason Hall im Gespräch mit dem Magazin People, habe sich Bradley fast stündlich einen kleinen Happen gegönnt: "Er hat ungefähr alle 55 Minuten mal etwas gegessen. Es müssen um die 8.000 Kalorien täglich gewesen sein." Die daraus gewonnene Energie durfte der Mime dann beim harten Fitness-Training nutzen, um seine Muskulatur in Gang zu bringen: "Er hat seinen eigenen Trainer gehabt, der ihn so richtig gefordert hat. Ich glaube, er hat jeden Tag vier Stunden trainiert, über Monate hinweg. Er wollte es auf ganz natürlichem Weg schaffen, ohne Steroide oder so etwas." Wie man sieht, hat es wohl funktioniert!

WENN

Eine beeindruckende Leistung hat Bradley damit wohl auf jeden Fall vollbracht! Ob es dann auch für einen Academy Award beim dritten Anlauf reicht? Zu wünschen wäre es ihm. Wenn auch ihr mitfiebert, dann lenkt euch mit folgendem Quiz ein bisschen ab:

Bradley Cooper
Splash News
Bradley Cooper