Viele Jahre prägte die Serie eine ganze Generation. Als 2007 nach sieben Jahren und sieben Staffeln plötzlich das Aus für Gilmore Girls kam, waren Millionen Fans auf der ganzen Welt entsetzt. Doch für das Team der Serie fiel das abrupte Ende sogar noch viel bitterer aus, als bislang vermutet. Lauren Graham (47), die mit ihrer Rolle der Lorelai Gilmore ihren großen Durchbruch im TV-Geschäft schaffte, hat nun enthüllt, wie sehr sie das Aus getroffen hat.

Lauren Graham
WENN
Lauren Graham

"'Gilmore Girls' wurde einfach verworfen", erklärte die Schauspielerin im Interview mit dem Time Magazine. Ihr wurde das Ende nicht einmal persönlich mitgeteilt: "Ich bekam einen Anruf, als ich im Restaurant war. Der Herr kam rüber und meinte: 'Entschuldigen Sie, sind Sie Lauren Graham? Ihr Agent ist am Telefon.'" Ihr Agent habe ihr dann schließlich mitgeteilt, dass es vorbei war. Aber das Schlimmste: Lauren konnte sich noch nicht einmal verabschieden, und zwar von niemandem! "Ich kam nicht dazu, irgendjemandem 'Tschüss!' zu sagen. Es war ein sehr abruptes Ende." Heftig! Gut, dass es im Leben immer wieder neue Möglichkeiten gibt, sich wiederzusehen...

Getty Images

Ihr seid heute noch Fans der "Gilmore Girls" und wisst alles über die Serie? Hier könnt ihr eure Kenntnisse beweisen:

VOX/Warner Bros. Ent.