Es ist ein zu ähnliches Bild, um ein reiner, schrecklicher Zufall zu sein. 2011 starb Gesangslegende Whitney Houston (✝48), indem sie tragischerweise in der Badewanne ihr Bewusstsein verlor und ertrank. Jetzt, fast genau drei Jahre nach dem Tod ihrer Mutter, wurde ihre Tochter Bobbi Kristina (21) von ihrem Mann Nick Gordon und einem Freund bewusstlos aufgefunden - ebenfalls in der Badewanne. Da liegt leider der traurige Gedanke nahe, dass die gerade einmal 21 Jahre alte Bobbi ihrem Leben ganz bewusst ein Ende setzen wollte.

Bobbi Kristina
Instagram / Bobbi Kristina
Bobbi Kristina

Unterstützt wird diese beunruhigende Annahme von einer besorgniserregenden Botschaft via Twitter, der sich wie ein Hilferuf liest und den Bobbi Kristina wenige Tage vor dem Drama veröffentlichte. Zudem berichtet CNN, dass die Polizei, die Drogen- und Alkoholeinfluss ausschließe, aktuell davon ausgehe, dass die junge Frau Medikamente eingenommen habe und diese zur Bewusstlosigkeit führten. Außerdem sei auch den ermittelnden Beamten die Ähnlichkeit zum Ableben von Whitney Houston aufgefallen: "Ihre Mutter ist auf sehr ähnliche Weise verstorben."

Whitney Houston
WENN
Whitney Houston

Ob Bobbi Kristina, die sich aktuell noch im künstlichen Koma befindet, tatsächlich selbst das Leben nehmen wollte oder ein tragischer Unfall hinter dem lebensbedrohlichen Vorfall steckt - das muss noch untersucht werden.

Apega/WENN.com