Val Kilmer (55) soll Kehlkopfkrebs haben. Diese besorgniserregende Botschaft kam am Samstag und es soll sogar so schlimm gewesen sein, dass eine Not-OP vorgenommen werden musste. Die starken Blutungen, von denen berichtet wurde, sollen aber nicht durch einen Tumor kommen, sondern durch irgendwelche Komplikationen, die Kilmer aber nicht näher benennen wollte. Er wehrt sich weiterhin gegen jegliche Gerüchte um eine Krebserkrankung.

Val Kilmer
London Entertainment /Splash
Val Kilmer

Seine Familie meint bereits den Grund dafür zu kennen, warum Kilmer seinen schlimmen Gesundheitszustand nicht eingestehen will: sein Glaube und die Mitgliedschaft in der Sekte "Christian Science". Auf seiner eigenen Facebook-Seite wehrt sich der Mime aber nach wie vor vehement gegen die Spekulationen um seine Krankheit. "Noch einmal: kein Tumor, keine Operation. Wir warten noch auf die Röntgen-Ergebnisse und ich halte mich strikt an die Ratschläge meiner Ärzte, meiner Familie und der Gläubigen von Christian Science, wenn alle Ergebnisse da sind", schrieb Kilmer zuletzt.

Val Kilmer
WENN / Visual
Val Kilmer

Anschließend veröffentlichte er noch einen sehr ausführlichen Text über die Behauptungen, die ein amerikanisches Magazin über ihn anstellte: "Ich habe nichts über meine Gesundheit gesagt, weil es mein Problem ist. Sogar mein Gewicht musste ich verteidigen, da mein Gewichtsverlust als negativ ausgelegt wurde." Er wirft den Medien, die diese Meldungen über ihn verbreiten, "religiöse Ignoranz" vor. Inzwischen scheint er sogar an seinem Sprecher zu zweifeln, der seiner Meinung nach ebenfalls falsche Meldungen weitergegeben haben soll. "Wenn ihr etwas über mich wissen wollt, dann schreibt mir hier", ist auf seiner Seite zu lesen. Trotz dieser Ansprache an seine Fans ist aber noch immer unklar, unter welchem Leiden Kilmer denn nun leidet.

Val Kilmer
Getty Images
Val Kilmer