Die Schock-Meldungen rund um James Bond nehmen einfach nicht ab. Erst verletzte sich Daniel Craig (46) bei den Dreharbeiten zum neuen Film "Spectre" am Knie, dann starb bedauerlicherweise der vierte Bond-Bösewicht innerhalb von nur sechs Monaten, und nun gibt es die nächste Hiobsbotschaft zu vermelden: Es hat sich erneut ein Unfall am Set zugetragen.

Daniel Craig
Supplied by WENN.com
Daniel Craig

Gleich mehrere Crew-Mitglieder sollen bei den Dreharbeiten im österreichischen Sölden zu Schaden gekommen sein. Wie The Hollywood Reporter berichtet, kam es zum Crash eines Kamera-Trucks. Dieser sei von der Straße abgekommen und schließlich in eine Scheune gekracht. Auch Assistenz-Regisseur der "Scond Unit" und zugleich Bond-Urgestein Terry Madden, der seit "In tödlicher Mission" aus dem Jahr 1981 in jedem Film der Geheimagenten-Reihe mitspielte, zähle zu den Verletzten. Er habe mehrere Frakturen erlitten. Hauptdarsteller Craig hingegen scheint nicht zu Schaden gekommen zu sein

Daniel Craig
Euan Cherry/WENN.com
Daniel Craig

Trotzdem steht nun die Frage im Raum, ob der Kinostart von "Spectre" nach hinten verschoben werden muss. Bislang wurde der 6. November als Starttermin anvisiert.

Daniel Craig und Vinzenz Kiefer
WENN/ Tatiana Back/ActionPress
Daniel Craig und Vinzenz Kiefer