Er hat unter anderem Big Brother und The Voice erfunden und auch die neue Show Newtopia entspringt seiner Feder. John de Mol (59) ist mit seinen Shows aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Warum ihn seine neue Idee aber selbst besonders fasziniert, hat er nun in einem Interview verraten.

Getty Images

"Ich glaube ganz fest an dieses Format! Es ist ein Spiegel unserer Welt. Wir leben in einer Zeit der Krisen, der Angst vor der Zukunft. Eine Zeit, in der die Menschen nörgeln und unzufrieden sind. Aber: Was ist, wenn wir selbst die Chance hätten, ganz bei Null anzufangen, eine eigene Gesellschaft aufzubauen. Würden wir es besser machen? Oder machen wir die selben Fehler, die wir heute kritisieren? Ich sehe es als soziales Experiment, als reinstes aller Reality-Formate", erklärt der Milliardär gegenüber Bild. Das bedeute allerdings nicht, dass er bei "Newtopia" selbst gerne als Kandidat mitmachen würde.

SAT.1

"Niemals! Das hat mit meinem Charakter zu tun. Ich käme vermutlich noch nicht einmal durch das Casting. Ich muss mich nicht vor einer Kamera produzieren, ich bin eher schüchtern. Nicht für das Scheinwerferlicht gemacht." Zum Glück gibts ja aber genug andere Menschen, die wir ab Montag bei "Newtopia" beobachten können!

John de Mol
WENN
John de Mol