Sie ist die personifizierte Exzentrik, versteht es seit Jahrzehnten, die gesamte Welt immer wieder zu verblüffen und zu provozieren - ob gewollt oder nicht - und nun das: Madonna (56) hat die absolute Normalo-Beichte abgelegt. Sie sei als Mutter nicht nur total traditionell, sondern finde die Welt außerhalb ihrer eigenen vier Wände auch viel zu durchgeknallt.

Madonna
Jason Merritt/Getty Images
Madonna

Da habe sich die Sängerin doch tatsächlich zu einer regelrechten Helikopter-Mama entwickelt. "Ich habe oft große Angst um meine Kinder. Es ist ja leider Fakt, dass wir heute in einer total verrückten und kranken Welt leben. Jedes Jahr scheint es schlimmer zu werden. Es gibt so viele Durchgeknallte da draußen!", erklärte sie im Interview mit Gala. So sei der Auszug ihrer ältesten Tochter im vergangenen Herbst auch der schlimmste Tag ihres Lebens gewesen: "Selbst als meine langjährigen Beziehungen zerbrachen, habe ich nicht so einen Schmerz gefühlt."

Madonna, Rocco Ritchie, Lourdes und Mercy James
Facebook/ Madonna; Adriana M. Barraza/WENN.com
Madonna, Rocco Ritchie, Lourdes und Mercy James

Ihre Kinder scheinen für diesen ausgeprägten Beschützerinstinkt jedoch nicht allzu viel Verständnis zu haben: "Ich gehe ihnen furchtbar auf die Nerven, weil ich so ängstlich und überfürsorglich bin", gab die "Queen of Pop" zu.

Madonna
Apega/WENN.com
Madonna

Ob als außergewöhnliche Künstlerin oder überfürsorgliche Mutter - Madonna hat viele Facetten. Wie gut ihr über all ihre Seiten Bescheid wisst, könnt ihr hier herausfinden: