"Wer nichts wird, wird Wirt", besagt ein altes Sprichwort. Doch will man die antiquierte Redewendung auf den neuesten Stand bringen, müsste es heute heißen: "Wer nichts wird, wird DJ!" Das zumindest sieht Oliver Pocher (37) so. Der Comedian, der selbst bereits hinter den Turntables gearbeitet hat, hat eine klare Meinung zu seinen neuen Kolleginnen Angelina Heger (23) und Tanja Tischewitsch (24), die sich beide ebenfalls seit Kurzem als DJanes versuchen. "Ich finde das einen ganz tollen Trend, dass auch wirklich Mädels, die normalerweise im Lidl an der Kasse sitzen würden, mehr aus sich machen", stichelte Oliver Pocher im Interview mit Promiflash mit einer Riesenportion Sarkasmus.

Oliver Pocher
WENN
Oliver Pocher

Doch damit nicht genug: "Das ist ja das Schöne: Jeder kann es machen, jeder kann es werden. Da kannst du dann zur Großraum-Disco deines Vertrauens gehen und da dann auflegen", lästert er weiter über den DJ-Trend im Promi-Biz - nicht ohne Augenzwinkern. Endstation DJ-Pult? Eine gute Geldquelle ist das Auflegen in Clubs allemal, Prestige bringt der Job aber eher selten. Das weiß wohl keiner besser als Pocher, der sich nach seinen Tätigkeiten als Komiker, Moderator, Sänger und Schauspieler 2014 letztlich selbst als Elektro-DJ versucht hat - und dafür ganz schön viel Häme einstecken musste.

Oliver Pocher
Manfred Lindau/WENN.com
Oliver Pocher

Wer sehen will, wie Pocher gegen die Dschungel-Stars ätzt, für den gibt es das Läster-Interview im "Newsflash".

Oliver Pocher und Jan Leyk
WENN
Oliver Pocher und Jan Leyk