Ach, Madonna (56), diese Frau weiß einfach, wie man sich ins Gespräch bringt! Manchmal ist das eher ungewollt - aber ab und zu, da kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sie so manch ein Statement verlautbaren lässt, damit man ihr Beachtung schenkt. Das hat nun auf jeden Fall einmal mehr wunderbar geklappt, denn in einer Talk-Show meinte die Gute nun sehr entspannt: Ihren Kids würde sie Drogen per se niemals verbieten - nur zu viel davon sollte es halt nicht sein, bitte!

Madonna
Getty Images
Madonna

Gegenüber Jonathan Ross ließ Madonna nun diese doch recht unaufgeregte Attitüde durchblitzen, wobei sie zunächst einmal über ihre eigenen Erfahrungen mit den Rauschmitteln berichtete: "Ich bin kein großer Freund von Drogen. Wir passen einfach nicht zusammen. Ich habe das Zeug vor vielen, vielen Jahren ein paar Mal probiert. Aber es hat mir nie Spaß bereitet. Ich habe mich dabei immer Elend gefühlt und versucht, mit möglichst viel Wasser das Zeug aus meinem Körper zu bekommen." In dieser Vergangenheit nun sieht die Interpretin den Grund dafür, dass sie ihrem Nachwuchs - allen voran Lourdes (18), ihrer Ältesten - das Experimentieren wohl kaum untersagen kann: "Ich habe Lourdes gesagt, dass sie klug handeln und nicht übertreiben soll – und vor allem nichts in Verbindung mit Alkohol nehmen soll. Ich werde nicht sagen: 'Nein, nimm es nicht.' Es wäre absurd und unfair, denn ich habe auch Drogen konsumiert."

Madonna
Adriana M. Barraza/WENN.com
Madonna
Lourdes
Getty Images
Lourdes