Schon nach der ersten Folge war Schluss für einen der Newtopia-Pioniere: Kandidat Lenny warf freiwillig das Handtuch - die Liebe zog ihn wieder in sein normales Leben. Gemäß den Regeln des TV-Experiments zieht für ihn wieder jemand Neues ein und schon steht Peyman vor dem "Newtopia"-Tor. Doch wie kommt der smarte Geschäftsmann bei seinen Mitstreitern und bei euch an?

Facebook/Newtopia

Normalerweise ist es für Nachzügler bei solchen TV-Shows ja immer schwierig, da bereits eine eingeschworene Gemeinschaft entstanden ist. Peyman weiß aber, wie man Eindruck schindet, und bringt Geschenke für die anderen, die er in den ersten Folgen schon vor dem heimischen Fernseher kennenlernen durfte, mit. Ob frisches Brot, Tee oder ein Sportshirt - Peyman schafft es, dass ihn die anderen Pioniere sofort mögen. Einzig Derk scheint sich bedroht zu fühlen, da er nun nicht mehr der einzige Finanzprofi unter den "Newtopia"-Kandidaten ist. Landwirt Christian befindet hingegen: "Das ist genau das, was wir brauchen." Es scheint, als wolle Peyman die Truppe aktiv voranbringen, sodass auch endlich einmal Geld eingenommen statt nur ausgegeben wird. Seine forsche Art könnte aber bei den meist noch recht planlosen Pionieren schon bald für Streit sorgen. Aber was meint ihr? Kommt Peyman bei euch an oder eher nicht?

SAT.1


Sat.1