Eine Woche ist es her, dass Alexander Posth (36) sein Aus bei Mieten, kaufen, wohnen verkündete. Im Gespräch mit Promiflash verrät der Makler jetzt, was hinter seinem Entschluss steckt.

Angelina Huth und Alexander Posth
Facebook/Alexander Posth
Angelina Huth und Alexander Posth

Nicht jeder mochte seine Art, aber womöglich war es genau das, was Alexander für die Zuschauer so interessant machte - die Gemüter zu spalten muss ja schließlich nicht unbedingt immer etwas Negatives sein. In schicken Anzügen und stets mit einem flotten Spruch auf den Lippen präsentierte er seinen Klienten eine Wohnung nach der anderen. In Zukunft muss man auf den 36-Jährigen aber zumindest in diesem Format verzichten: "Nach fast 400 Folgen, nach sechs Jahren, sage ich einfach, jetzt probiere ich mal was Neues. Angebote liegen auf dem Tisch. Ich kann mich ein bisschen auf mein Kerngeschäft konzentrieren." Dem Fernsehgeschäft bleibt der Gute aber noch erhalten, sodass ein TV-Karriereende noch in weiter Ferne liegt.

Promiflash

Als nächsten Schritt plant Alexander Posth eine Filial-Eröffnung auf Mallorca. Mehr dazu erfahrt ihr in der "Coffee Break".

Alexander Posth
Starpress/WENN.com
Alexander Posth