Immer wieder geht Madonna (56) in Songs wie "Unapologetic Bitch" oder "Heartbreak City" mit ihren ehemaligen Liebhabern hart ins Gericht. Doch ob ihr letzter Gatte Guy Ritchie (46) die Inspirationsquelle einiger Lieder war, kann nur vermutet werden. Umso spektakulärer ist es, wie offen Madonna nun Kritik an ihrer letzten Ehe und damit Guy übt!

Guy Ritchie
Bulls Press
Guy Ritchie

"Manchmal war ich in der Zwickmühle. Oftmals wollte ich mich als Künstlerin in einer Art und Weise ausdrücken, mit der sich mein Ex-Gatte, glaube ich, nicht wohlgefühlt hat", gesteht Madonna ungewöhnlich ehrlich gegenüber der Sun. 2008 ließ sich das Paar scheiden, das mit Rocco (14) einen leiblichen Sohn zusammen hat. Während Guy in der Vergangenheit versöhnliche Worte anstimmte, nimmt Madonna wie immer kein Blatt vor den Mund: "Es gab Zeiten, da fühlte ich mich eingesperrt. Ich konnte nicht wirklich ich selbst sein."

Madonna, Guy Ritchie und Lourdes
Zibi Tomaszewski/WENN
Madonna, Guy Ritchie und Lourdes

Für sie scheint vor allem eine fehlende Bereitschaft für Zugeständnisse ein Grund für die prekäre Lage gewesen zu sein. Denn besonders dies ist der Pop-Queen äußert wichtig: "Wenn man verheiratet ist, muss man bereit sein, Kompromisse einzugehen - und das ist in Ordnung. So ist das nunmal in Beziehungen."

Guy Ritchie
WENN
Guy Ritchie