Zum mittlerweile zwölften Mal versucht sich Menderes (31) in diesem Jahr bei DSDS. Noch keine einzige Staffel ging ohne einen Castingbesuch des Kult-Kandidaten über die Bühne. Doch wird es Menderes diesmal weiter schaffen, vielleicht sogar unter die Top Ten der aktuellen DSDS-Staffel? Es scheint so, als gebe er langsam auf!

Menderes
RTL / Stefan Gregorowius
Menderes

Denn so hartnäckig er es jedes Mal aufs Neue versuchte, die sich verändernde Jury rund um Dieter Bohlen (61) von sich zu überzeugen, so ungewohnt sind die Töne, die er jetzt anschlägt. Menderes scheint sich nämlich einzugestehen, dass er an sein Limit kommt. Gegenüber RTL verrät er ganz offen: "Ich muss mich jetzt beim 12. Mal natürlich noch mal enorm steigern. Aber bei mir ist irgendwo auch eine Grenze." Das hört sich sehr realistisch, aber auch gleichzeitig etwas resigniert an. Nach mehr als zehn Anläufen aber auch kein Wunder. "Ich glaub, ich kann nicht viel besser werden, ich bin halt so, wie ich bin. Meine Stimme ist so, wie sie ist und es geht nicht immer weiter, weiter. Irgendwann muss man auch damit zufrieden sein. Ich arbeite mit dem, was ich habe. Ich mach das Beste draus."

Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine
RTL / Stefan Gregorowius
Mandy Capristo, Dieter Bohlen, Heino und DJ Antoine

Ganz aufgeben wird er also auch nicht! Dafür ist Menderes ein zu großer Kämpfer. Insgesamt dreimal zog er in den Recall ein, auf Kuba verpatzte er seine Chance 2014 allerdings gnadenlos. Völlig kritisch und ehrlich gibt er zu: "Gesanglich war das natürlich Käse."

Menderes ist ein Space Cowboy bei DSDS
RTL / Stefan Gregorowius
Menderes ist ein Space Cowboy bei DSDS

Wie gut, dass Menderes jetzt mit einem neuen Musikvideo zurück ist! Seinen Auftritt bei DSDS kann man sich dann heute Abend im Fernsehen anschauen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.