Das ist wirklich kaum zu glauben: Etwa 18 Jahre ist es her, dass Sarah Michelle Gellar (37) als blonde Buffy den Vampiren hinterjagte. Dass inzwischen sehr viel Zeit vergangen ist, weiß auch die hübsche Mimin. Für eine Spin-off-Variante fühlt sie sich nämlich schlichtweg zu alt.

Sarah Michelle Gellar
AKM-GSI ONLY
Sarah Michelle Gellar

Sarah sieht natürlich auch fast zwei Jahrzehnte nach "Buffy"-Start blendend aus, wie zum Beispiel auch die jüngsten Fotos beweisen. Auf denen flaniert die Blondine in einer lässiger, weiten Jeansjacke und mit Sonnenbrille auf der Nase durch die wundervollen Straßen von Santa Monica. Dennoch fühlt sie sich mit ihren 37 Jahren für die Rolle der Vampirjägerin schlichtweg zu alt. Als Beine hochschwingende Killer-Pfählerin musste die Amerikanerin in Sachen Fitness auf Höchstform sein, das könnte mittlerweile wohl zur unüberwindbaren Herausforderung werden. Denn auf ein mögliches Spin-off zur Vampir-Serie reagierte sie eindeutig: "Ich habe schon gescherzt, dass ich einen Gehstock bräuchte, der aus Holz geschnitzt wäre. Damit würde ich dann die Leute pfählen, ich bin ein bisschen alt." Ob mit Gehstock oder auch im Rollstuhl oder ganz im Liegen, Fans würden wohl sagen: Egal wie, eine Buffy-Reunion zustande kommen würde, Hauptsache es geht wieder los.

Sarah Michelle Gellar
AKM-GSI ONLY
Sarah Michelle Gellar

Dieser Wunsch bleibt aber wohl unerfüllt. Du willst trotzdem mehr von der Kult-Serie? Wie wäre es dann mit diesem Fun-Quiz für Profis?

Sarah Michelle Gellar
Bridow/WENN.com
Sarah Michelle Gellar
Sarah Michelle Gellar
Getty Images
Sarah Michelle Gellar