Jetzt schlägt Carmen Geiss (49) zurück! Nach den schlimmen Vorwürfen, die ihre ehemalige Nanny Mandy Lange (27) gegen die Millionärsfamilie erhob, wehrt sich Carmen nun höchstpersönlich und packt ihrerseits über ihre einstige Angestellte aus.

Facebook/Mandy Lange

"Mandy hat unser Vertrauen missbraucht. Ich hatte mit ihr vereinbart, dass sie mit den Medien nicht über unser Privatleben spricht. Meine Töchter müssen ihrem Kindermädchen schließlich vertrauen können", so Carmen im Interview mit der InTouch. Daran hat sich Mandy nicht gehalten. Zwar revidierte sie gegenüber Promiflash ihre anfänglichen Anfeindungen, doch ein fahler Beigeschmack bleibt bestehen. Verständlich, dass Carmen jetzt ihre Sicht der Dinge preisgeben will. Und dabei kommt Mandy nicht ganz so gut weg.

RTL II

Sie habe sich wenig engagiert in Bezug auf die Kinder gezeigt, sei oft krank und müde gewesen. Für die Fernsehkameras war sie dann aber wieder voll im Einsatz. Und so vermutet Carmen: Mandy will nur selbst berühmt werden. "Es macht mich krank, solche Dinge zu lesen. Vor allem, weil die schmutzigen Geschichten erst anfingen, als Mandy in unser Leben kam. Ich vermute, dass die Lügen von ihr kommen." Carmen bereut, dass sie Mandy nicht früher entlassen hat. Auch weil sie sich ständig an Ehemann Robert (51) rangemacht habe.

Carmen Geiss und Robert Geiss
RTL II
Carmen Geiss und Robert Geiss

"Mandy hat sich ihm auf einem Silbertablett präsentiert, aber er hatte kein Interesse an ihr." Wie gut, dass die Zusammenarbeit nun beendet ist. Aber ein Nachspiel wird diese öffentliche Schlammschlacht mit Sicherheit nach sich ziehen!