Es klingt wie ein Befreiungsschlag. Zayn Malik (22) ist aus der Boyband One Direction ausgestiegen und hinterlässt mit diesem Schritt erschütterte Fans und Kollegen. Jetzt hat er sich zum ersten Mal dazu geäußert, was ihn zu diesem Schritt bewegt hat und wie es ihm damit geht.

Instagram / zaynmalik

"Es ist verrückt und wild und ein bisschen wahnwitzig. Aber gleichzeitig habe ich noch nie so sehr die Kontrolle über mein Leben gehabt. Ich habe das Gefühl, dass ich das Richtige mache - das Richtige für mich selbst und das Richtige für die Jungs, deshalb fühle ich mich gut... Meine Band unterstützt mich da sehr. Sie sind total cool. Und sie verstehen, dass es für mich einfach nicht mehr das Wahre ist", erklärt er gegenüber dem Magazin The Sun. "Ich habe versucht, etwas zu tun, mit dem ich seit einiger Zeit nicht mehr glücklich war, um andere Leute glücklich zu machen." Jetzt wolle er als Solo-Musiker durchstarten.

Zayn Malik
Getty Images
Zayn Malik
Zayn Malik
Michael Wright/WENN.com
Zayn Malik