Immer öfter hört man davon, dass Stars an zu wenig Aufmerksamkeit in ihrem Leben leiden und diese dann in ihrem Beruf suchen. So auch Kristen Stewart (24), von der man dieses Problem wohl am wenigsten erwartet hätte. Die Schauspielerin ist eigentlich dafür bekannt, den Fotografen aus dem Weg zu gehen und die Öffentlichkeit so gut es geht zu meiden. Wird eine Kamera außerhalb des Drehsets auf die 24-Jährige gerichtet, merkt man ihr die Nervosität extrem an.

Jetzt gestand Kristen in einem Interview mit dem französischen Magazin Madame Figaro, dass sie in ihrer Kindheit an einer Aufmerksamkeitsstörung litt. Aufgrunddessen war Kristen sehr introvertiert und zog sich zurück - Eigenschaften, die man auch heute bei ihr beobachtet. Schon des Öfteren beteuerte Kristen, eine Art Außenseiterin zu sein. Schon möglich, dass die Rebellin deswegen in der Schauspielerei etwas sucht, was sie privat nicht finden kann. Wäre sie keine Schauspielerin geworden, hätte sie sich übrigens dem Kochen gewidmet, was sie besonders als Teenager sehr gerne tat.

Testet euer Wissen zu Kristen Stewart in unserem Quiz:

Blake Lively und Ryan Reynolds bei der Time 100 Gala in New York
Dimitrios Kambouris/Getty Images for TIME
Blake Lively und Ryan Reynolds bei der Time 100 Gala in New York
Blake Lively und Ryan Reynolds bei der "Deadpool 2"-Premiere
Michael Loccisano/Getty Images
Blake Lively und Ryan Reynolds bei der "Deadpool 2"-Premiere
Emma Stone und Jennifer Lawrence
Valerie Macon/Getty Images
Emma Stone und Jennifer Lawrence


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de