Nicht immer hat ein Leben als Prominenter Vorteile. Das bekommt zurzeit Gwen Stefani (45) am eigenen Leib zu spüren. Ein irrer Fan verfolgt sie bereits seit längerer Zeit, lauert der schönen Sängerin auf und hinterlässt Briefe vor ihrem sowie dem Haus ihrer Eltern.

Gwens Dad, Dennis Stefani, wurde das nun alles zu bunt und er beantragte eine einstweilige Verfügung gegen den Mann, der seine Tochter belästigt, ihr sogar Geschenke vor die Tür stellt. Gwen sorgt sich nämlich nicht nur um ihre Sicherheit, sondern auch um die ihrer Kinder. Richard Portnoy heißt der Mann, berichtet TMZ, der schon im Februar vor Gwens und dem Anwesen ihrer Eltern lauerte. Der Höhepunkt des Ganzen: Portnoy gelang es in das Eigenheim von Dennis Stefani einzudringen und ihm einen Brief über seine Gefühle vor Gwen vorzutragen. Der Stalker soll alles über den Popstar herausgefunden haben und wartete sogar vor einem Ärztehaus auf Gwen, um ihr nahe zu sein.

Woher er all seine Informationen bezieht, ist bislang nicht klar. Wahrscheinlich ist jedoch, dass er Gwen verfolgt, um auf Schritt und Tritt in ihrer Nähe ist. Ein Umstand, der nun ein Ende hat. Denn ab sofort darf sich Portnoy der Familie Stefani nicht mehr nähern und muss 90 Meter Abstand halten.

Blake Shelton und Gwen Stefani bei Glamour Women of the Year 2016
Rachel Murray/Getty Images for Glamour
Blake Shelton und Gwen Stefani bei Glamour Women of the Year 2016
Gwen Stefani und ihre Söhne Zuma, Apollo und Kingston bei der Moschino-Fashionshow
Matt Winkelmeyer/Getty Images for Moschino
Gwen Stefani und ihre Söhne Zuma, Apollo und Kingston bei der Moschino-Fashionshow
Behati Prinsloo und Adam Levine bei den Academy Awards, 2015
Jason Merritt/Getty Images)
Behati Prinsloo und Adam Levine bei den Academy Awards, 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de