Mit Hits, wie "I Believe I Can Fly" oder "Ignition" stürmte R. Kelly (48) einst die Charts und sorgte für wochenlange Ohrwürmer. Doch in der letzten Zeit stand der Rapper weniger mit seiner Musik in den Schlagzeilen, als mit seinen unangenehmen Gerichtsverhandlungen. Jetzt soll der 48-Jährige erneut Ärger am Hals haben.

R. Kelly
WENN
R. Kelly

Konzertpromoter Darryl Austin ist sauer auf R. Kelly, da der Musiker aus einer geplanten Show ausgestiegen sei, für die er bereits eine großzügige Anzahlung kassiert haben soll, wie TMZ berichtet. Dabei solle es um eine Summe von 100.000 Dollar gehen, die das Team von R. Kelly schon im Januar erhalten haben soll. Der Rapper sollte ursprünglich im April als Hauptakt auf einer Bühne in Dallas stehen.

R. Kelly
AKM-GSI / Splash News
R. Kelly

Jetzt verklagt Darryl Austin den Musiker und möchte das ein Gericht entscheidet, dass R. Kelly sein Konzert im April entweder wahrnimmt oder die Vorauszahlung zurückzahlt. Der Rapper selbst hat sich zu diesem Vorwurf jedoch noch nicht geäußert.

R. Kelly
WENN
R. Kelly